2014

Eindrücke und Fotos der vergangenen Saloniki

Salonik 1-2-3

Frühling: Tierlaute

Der Frühlings-Salonik am 10. Mai 2014 im buchbund war voller Kinder, voller interessierter Eltern und voller bunter Tierlaute. Hubert Kopeć erweiterte als Polonist und Pädagoge unseren bilingualen Tierlaute-Wortschatz und brachte uns bei, dass es Frösche gibt, die »re re kum kum« quaken und Hunde, die »hau hau« bellen. Wir wissen jetzt sogar, dass die Feuerwehr auch mal »nynu nynu« machen kann und dass wer nicht weiß, was »szuru buru« heißt, sich womöglich noch nie die Zähne geputzt hat. Die Kinder summten, krähten und sangen, während die Eltern in polnischen (Kinder)Büchern blätterten und es sich bei Kaffee und köstlichen drożdżówki aus dem Café Katulki gut gehen ließen. So hat es uns gefallen, so machen wir weiter! Und zwar bald schon mit dem Sommer-Salonik am Samstag, den 12. Juli 2014 im buchbund um 14.30 Uhr – diesmal unter dem Motto »Jedziemy na wakacje«. Do zobaczenia!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


Sommer:Jedziemy na wakacje!“

Unter dem Motto „Jedziemy na wakacje!“ packten wir am 12. Juli im buchbund so allerhand in unseren großen Reisekoffer: einen kakadu, eine piłka, gumowce bzw. kalosze, eine parasolka, eine małpka und einen kask. Ganz gleich wohin die Reise dann auch ging – wir waren in Urlaubsstimmung! Und weil auf Reisen immer gerne gesungen wird, stimmten wir gemeinsam ein zu „Tańczymy Labada!“. Hände, Füße und Ohren waren auch mit dabei. Alicja begleitete unsere bunte Reisegruppe auf der Gitarre und die Kinder sangen kräftig mit. Danach belohnten wir uns mit einer Kugel Eis auf dem Spielplatz um die Ecke. Der Sommer war da!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


Winter: orzechy

Cello Klänge von Niko Herdieckerhoff aka Cellolitis schafften am 13. Dezember im buchbund eine vorweihnachtliche Auszeit. In Schwung gebracht vom Winterlied Zima, zima, zima gingen wir auf die Suche nach allerlei verborgenen Nüssen. Eine Sammlung kunterbunter Exponate dziadków do orzechów sollte die Frage nach der besten Öffnungsmethode beantworten. Das war der Startschuss für ein begeistertes Drücken, Schrauben und Knacken der orzechy laskowe, włoskie und ziemne. Das fröhliche Testen diverser Werkzeuge gipfelte in der über YouTube einstudierten Hammer-Methode zum Öffnen der orzechy kokosowe. Wir schlürften Kokosmilch mit Strohhalmen und knabberten die etwas andere Art von Kokosmakronen, was uns spontan in sommerliche Stimmung versetzte. Weihnachtsvorfreude mal anders. Zum Abschluss mischten sich die unweihnachtlichen Cello-Einlagen mit Przyjechali do Bethlehem und Dzisiaj w Betelejem. Beladen mit Buchgeschenken verabschiedeten wir die Saloniki-Reihe 2014: Auf ein Wiedersehen im neuen Jahr! Der Winter hatte es noch nicht so eilig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements