So war unserer Liebes-Wedding Kinoabend

Der Liebes Wedding Filmabend im City Kino besetzte die Stuhlreihen bis auf den letzten Platz und lockte ein Publikum aus ganz Berlin in den Wedding. Die Resonanz zur zweiten Veranstaltung war großartig und es ergab sich eine ungezwungene Atmosphäre unter den Gästen. Die zwei Blöcke umfassten sieben Kurzfilme deutsch-türkischer und deutsch-polnischer Filmemacher*innen.

Eine interessante Podiumsdiskussion rundete das Abendprogram ab und führte zu einem Konsens:

Heimat und Herkunft seien relative Begriffe, die sich abhängig von Lebensphase und Umfeld ständig ändern können. Das woher sei nicht ganz irrelevant  aber auch nicht gänzlich bestimmend. Sich mit geliebten Menschen zu umgeben, sich im Hier und Jetzt zu befinden und Dinge aus der eigenen Leidenschaft heraus zu schaffen sei viel wichtiger.

Fotos: Nikolai Ziener

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements